Meilensteine auf dem Weg des Vereins

Mitte der 50er-Jahre schlossen sich einige Modellbau begeisterte Jugendliche, darunter unser Vereinsmitglied Adi Heinelt (rechts im Bild), zusammen, um gemeinsam dieser Freizeitbeschäftigung nachzugehen.
Treffpunkt war das damalige Jugendheim.
Auf den ersten Flugplätzen stehen schon lange Wohn- und Industriegebäude.

Chronik

06.10.1959

Gründungsversammlung im Jugendheim der Stadt Freilassing. Gründungsmitglieder: Herr Madl, Herr Wolf, Herr Heinelt, Herr Büller, Herr Geister, Herr Friedl und Herr Seigert.
1. Vorsitzender: Herr Seigert, 2. Vorsitzender: Herr Madl, Technischer Vorstand: Herr Heinelt, Kassenwart: Herr Friedl.

22.03.1960

Erste Mitglieder-Hauptversammlung  mit 19 Mitgliedern. Annahme der Satzung (erstellt von Herrn Wolf). Erweiterung des Vorstands durch den Schriftführer Herr Manfred Seigert und den Jugendgruppenleiter Herrn Peter Klein.
Dem Verein wird das erste Fluggelände von der Firma John – Thermoplastic übergeben.

15.05.1960

Der Bürgermeister der Stadt Freilassing, Herr Vogl,  stellt dem Verein einen Flugplatz im Industriegelände zur Verfügung.

01.05.1961

Der MBCF pachtet das heutige Fluggelände beim Freibad von Familie Klinger. Die ersten Pachtkosten bezahlt Herr Bürgermeister Vogl aus seiner Privattasche. Später übernimmt die Stadt Freilassing diese Pachtkosten.

August 1961

Erste Teilnahme von Mitgliedern des MBCF am internationalen Wettbewerb des Modell-Flug-Clubs Salzburg/Koppl.

11.10.1961

Erste Stadtmeisterschaft in den Klassen Fessel-Kunstflug, RC 3 RC 4 und RC 4 MS mit Gästen aus den Nachbarvereinen Salzburg-Oberndorf und Traunstein.
Die Veranstaltung wird durch den Präsidenten des Club Salzburg tatkräftig unterstützt.

02.11.1962

Umbildung des Vorstandes in der Generalversammlung: Herr Adi Heinelt = 2. Vorsitzender, Herr Hans Schüan = Technischer Vorstand.

1964

Eröffnung des Modellflug-Zentrums Salzburg-Kraiwiesen.
In den folgenden Jahren nehmen viele Mitglieder des MBCF erfolgreich an Wettbewerben in Kraiwiesen teil.

02.07.1965

Eintritt des MBCF in den Deutschen Aero-Club

02.07.1965

Erster Hangflug-Wettbewerb auf der Führmann-Alm unter der Leitung von Herrn Heinelt. Aufgrund des durchschlagenden Erfolgs wird fortan dieser Wettbewerb jedes Jahr durchgeführt.

Sommer 1966

Bau der Vereinshütte am Flugplatz mit Baumaterial-Unterstützung der Firma Alpine-Schwarz und Rudolf Hierl

09.03.1967

Gründung des Sportbeirats durch die Stadt Freilassing. Der MBCF gehört seither dem Sportbeirat an.

18.10.1969

Erster Jugend-Segelflug-Wettbewerb (UHU-Wettbewerb).
Durch regen Zuspruch wird auch dieser Wettbewerb bis Mitte der 90er Jahre jedes Jahr durchgeführt, manche Jahre sogar zweimal.

01.03.1973

Umgruppierung des Vorstandes nach einer Krise im Verein, der auf 27 Mitglieder geschrumpft ist.
Schriftführer: Herr Herbert Breimann, Kassenwart Herr Simon Prechtl, Kassenprüfer Herr Josef Helminger, Platzwart Herr Josef Schleindl.
Somit sind die wesentlichen  Voraussetzungen für eine positive Entwicklung des Vereins geschaffen.

Frühj. 1976

Teilnahme des MBCF an der 1. Modellausstellung in Waldkraiburg. Mit 53 Modellen ist der MBCF die stärkste Ausstellungsgruppe.

1977

Teilnahme des MBCF an der Modellausstellung in Traunstein. Mit 50 Modellen ist der MBCF auch hier die stärkste Ausstellungsgruppe.

19.05.1977

Eintritt des MBCF in die Deutsch-Österreichische Hangflug-Tournee. Die Teilnehmer des MBCF an der Tournee sind auch hier sehr erfolgreich. 

29.11.1977

In einer außerordentlichen Hauptversammlung wird die Jugendgruppe des MBCF neu organisiert. Herr Hein Kruk wird mit der Leitung der Jugendgruppe beauftragt. Zu seiner Unterstützung wird Herr Otto Heimisch zum Technischen Jugendreferenten bestellt.
Bis 1979 werden 66 Jugendliche im Modellbau und -Flug unterwiesen.

10.11.1979

Jubiläumsfeier 20 Jahre Modellbau-Club Freilassing im Gasthof Zollhäusl.

ab 1980

Jeden ersten Freitag im Monat finden Vereinsabende statt.

22.04.1994

Feststellung der Gemeinnützigkeit des MBCF.

ab Mai 1995

Jeden ersten Samstag im Monat werden gemütliche Vereinsversammlungen in der Vereinshütte abgehalten.

19.10.1995

Verlängerung der Aufstiegserlaubnis vom 22.04.1992 ohne Befristung.

1996

Neubau der Vereinshütte.

13.07.2002

 

 

Der MBCF beteiligt sich an der Gestaltung des Bürgerfestes der Stadt Freilassing.

 

12.08.2002

 

 

Hochwasser der SUR, das bis unmittelbar an die Hütte reicht, dieser aber keinen Schaden zufügt.

 

 

Nov. 2002


Erweiterung des Fluggeländes durch Pacht des Nachbargrundstückes (Geländestreifen heutiger Hubschrauberplatz bis Biotop) von der Gabriel-Sedlmayr Spaten- Franziskaner-Bräu AG.

 

13./14.03.
2004

 

Teilnahme an der Modellbau Ausstellung in Piding anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Pidinger Vereins.

18.09.2004

Platzeinweihung des erweiterten Fluggeländes. Die Vereine aus Berchtesgaden, Traunstein und Bad Reichenhall sind dazu eingeladen.

22.02.2005

Entlang der SUR werden FHH-Flächen ausgewiesen, die in das Fluggelände hineinragen. Der Vorstand erhebt Widerspruch.

28.06.2005

Installation der Straßen-Sprenkel-Anlage als Alternative zur Teerung der Straße (zu teuer).
Beschaffung eines Stromaggregats.

Juni/Juli 2005

Die Mitglieder Andreas Schmelz und Günther Kufner bauen eine Sitz- und Tischkombination für den Bereich vor der Hütte.

16.07.2005

 

Nacht der Vereine. Eingeladen sind die Vereine Traunstein und Bad Reichenhall.



20.08.2005


Vorstellung eines Flugsimulators, der vom Sohn des Vereinsmitglieds Toni Scharfetter selbst konstruiert und gebaut wurde.

 

Dez. 2005

Erneuerung der Küche und der Heizungsschläuche in der Hütte.

30.03.2006

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wird das Monatstreffen auf jeden 2. Donnerstag im Monat im Gasthof Sonnenheim in Saaldorf geändert.

09.07.2007

 

Fliegen am Haunsberg.

 

 

 

31.07.2007

Teilnahme des MBCF an der Modell Ausstellung in Piding.

11./12.08.
2007

 

Antikfliegen.

 

 

16.10.2007

Vertreter des MBCF nehmen am Vereinsgespräch der Stadt Freilassing teil.

Juni 2009

Einbruch in die Vereinshütte, Zerstörungen und Diebstahl des Lärmmessgeräts und des Drehzahlmessers. Zur Prävention werden die Fenster vergittert.
Die beiden Geräte werden neu beschafft.

20.11.2009

Vereinsessen zum 50-jährigen Vereinsjubiläum im Gasthaus Zollhäusl.

15.01.2010

Jahreshauptversammlung. Wechsel im Vorstand des MBCF: 1. Vorsitzender von Bernd Schwab an Fritz Mooslechner, 2. Vorsitzender Klaus Staller,
Kassenwart Thomas Kufner, Schriftführer Markus Wiedenmann. Beisitzer: Otto Widlroither, Walter Mader, Hans Friesenegger; Kassenprüfer Heini Hinterseer.

07.04.2018

gemeinsamer Vereinsausflug RCMB und MBCF zur Flugwerft Oberschleißheim

26.01.2019

gemeinsamer Vereinsausflug RCMB und MBCF zum Hangar 7 Flughafen Salzburg

28./29.09.2019

Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 60-jährigen Bestehens des MBCF. Ausstellung und Vorführungen im Freibad, Flugvorführungen auf dem Fluggelände. Mitwirkende Vereine sind die Interessengemeinschaft Schiffsmodellbau BGL und die MiniTruck-Freunde BGL.
siehe Jubiläumsveranstaltung 60 Jahre MBCF.

ab 2020

Erhöhung des jährlichen Mitgliedsbeitrages von 50.- € auf 60,- €

04.08.2020

Hochwasser der SUR, das den Pegel von 2002 deutlich übersteigt. Das Hochwasser reicht unmittelbar bis zur Hütte, richtet aber keinen Schaden an.

Regelmäßig durchgeführte Veranstaltungen, die in der Chronik nicht einzeln erfasst wurden:

In den 80er und 90er Jahren:

  • Stadtmeisterschaft Freilassing
  • Motorflugwettbewerb, Schaufliegen und Sommernachtsfest
  • Hubschrauberwettbewerb

Jährlich:

  • Flug- und Grillnachmittage
  • Jahresabschlußfeiern/-essen

Aktionstag im Rahmen des Schüler Ferienprogramms der Stadt Freilassing

Arbeitsdienste werden jährlich im Frühjahr und Herbst durchgeführt.

Früher gab es strenge Regelungen für die Ableistung von Arbeitsstunden : entweder Arbeits- oder Geldleistung. Ab Mitte der 2010er Jahre erfuhr diese Regelung eine Lockerung. Die anfallenden Arbeiten können durch die freiwillige Arbeitsleistung von Mitgliedern bewältigt werden. Die Ersatzleistung von 5.-€ pro vorgesehener Arbeitsstunde wird trotz Vorstandsbeschluß nicht eingefordert.

Liste der Vorstände seit der Gründung des Vereins

Chronik als PDF-Datei zum Lesen und Download.
(vorl. Version)